This site makes use of cookies to enhance browsing experience and improve our website. For further information see our Privacy Policy. By continuing your use of our website you agree to our use of cookies.

Mit Arts & Science fördert die AVL Cultural Foundation Projekte, die eine Brücke zwischen Wissenschaft und Kunst schlagen, um die Kreativität und Innovationskraft des Menschen zu ergründen und zu unterstützen.

Die Projekte spiegeln den facettenreichen Charakter von Wissenschaft und Kunst wider und sind sehr vielfältig: von technologisch und wissenschaftlich inspirierten Kunstinitiativen bis hin zur intensiven Zusammenarbeit von Künstlern und Wissenschaftlern in Gemeinschaftsprojekten. Ziel der Plattform Arts & Science ist es, einen dynamischen und offenen Dialog zwischen den Bereichen zu ermöglichen.

 
musikprotokoll 2017 – Crystal Sounds Lab

Das Grazer Musikfestival musikprotokoll veranstaltete in seinem 50. Jahr eine Reihe außergewöhnlicher Konzerte. Auftritte des Ensembles PHACE und Studio Dan, dem Quatuor Diotima und dem Ensemble zeitfluss waren Teil des spannenden Programms, zu dem auch Musiker wie der Brite Barry Guy gehörten.

Während des Festivals – das im Rahmen des steirischen herbst stattfindet – präsentierten Stefan Fraunberger und Andreas Trobollowitsch auch die performative Installation SHAPE. Dieses Projekt war ein Jahrzehnt zuvor von ICAS, dem Festival-Netzwerk des musikprotokoll, ins Leben gerufen worden, und war in diesem besonderen Jahr eine passende Hommage an die Geschichte des Festivals.

Eine weitere Performance, das Crystal Sounds Lab der AVL Cultural Foundation, schloss die Lücke zwischen Kunst, Technologie und Wissenschaft, indem sie „Irvine 7“ in den Mittelpunkt stellte. Der New Yorker Musikkünstler Andy Cavatorta und der Münchner Musiker und Produzent Tom Huber untersuchten mithilfe von Kristallen, die von Wissenschaftlern bei AVL entwickelt worden waren, den Kontrast zwischen analoger und digitaler Sphäre. Das Publikum konnte den kreativen Prozess live miterleben und erhielt einen seltenen Einblick in die Entstehung und Weiterentwicklung dieses experimentellen Musikinstruments.

 
AVL Cultural Foundation Named European Cultural Investor of the Year

Im Rahmen der 13. Europäischen Kulturmarken-Awards wurde der AVL Cultural Foundation die renommierte Preisskulptur Aurica® Trophy als „Kulturinvestor des Jahres 2018“ überreicht. Das Event, das im November in Berlin stattfand, würdigt Personen und Organisationen, die sich unermüdlich für die Förderung der Kulturarbeit in ganz Europa einsetzen.

Die AVL Cultural Foundation unterstützt Projekte, die Kunst und Wissenschaft zusammenbringen, um menschliche Kreativität und Innovation zu ergründen und zu fördern, um auf diese Weise den Dialog zwischen verschiedenen Disziplinen zu öffnen.

In diesem Sinne honoriert der Award die Arbeit der Foundation. Seit 2007 fördert und beauftragt die AVL Cultural Foundation Kunstprojekte, die die Lücke zwischen Kunst und Wissenschaft schließen, und feiert die gemeinsamen Prozesse, die daraus entstehen.

Die European Cultural Brand Awards sind die innovativsten in Europa und werden mit Unterstützung von mehr als 53 Partnern aus der gesamten Branche ermöglicht. Mit Einsendungen aus Albanien, Portugal, Italien, Frankreich, Bulgarien, Malta, Griechenland und dem deutschsprachigen Raum stand die Jury vor einer Vielzahl von spannenden Arbeiten.

Neben der AVL Cultural Foundation wurden unter anderem die Erste Group Bank AG und die BMW Group als Kulturinvestoren des Jahres 2018 nominiert. Die Auszeichnung spiegelt die Exzellenz, Attraktivität und Offenheit des europäischen Kulturmarktes wider und steht für herausragendes Engagement. Demgemäß nimmt die AVL Cultural Foundation diese renommierte Auszeichnung mit großem Stolz entgegen.